Michael Müller: Berlin ist die Metropole des Wachstums

Die Arbeitslosenquote ist in Berlin im Mai auf 8,9 Prozent gesunken, das sind 0,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Im Mai waren 167.960 Personen arbeitslos gemeldet, 3473 weniger als im Vormonat und 13.206 weniger als im Mai 2016.

„Das weitere Absinken der Arbeitslosenquote unter die 9-Prozent-Marke ist ein erfreuliches Zeichen für die anhaltend positive Entwicklung von Konjunktur und Wirtschaft in Berlin. Unsere Stadt erweist sich als Metropole des Wachstums und der Nachhaltigkeit. Der Senat investiert mit Blick auf die weitere Zukunft in neue technologische Felder, insbesondere in die Digitalisierung. Nur durch weitblickendes Handeln kann die Politik Sorge tragen, dass Berlin bei der Schaffung von mehr guter Arbeit vorn bleibt und dass wir die noch immer hohe Zahl von Menschen ohne Beschäftigung weiter senken können. Dabei ist mir besonders wichtig, dass die Unternehmen Arbeitsplätze schaffen und anbieten, die den Lebensunterhalt der Arbeitnehmerinnen und Arbeitsnehmer sichern. Die Einführung des Mindestlohns ist dazu ein unverzichtbarer erster Schritt gewesen“, erklärte der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller.

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.