Magenta SmartHome: Besucher dürfen in Berlin-Mitte testen

Vom 01. bis 06. September macht das Magenta SmartHome Mobil der Deutschen Telekom Halt in Berlin. Anlässlich der IFA 2017 können Besucher im kleinsten Smart Home Deutschlands Produkte und Lösungen, mit der sich Wohnungen und Häuser intelligent vernetzen lassen, direkt ausprobieren.

Von der Außenkamera über den Kaffeevollautomaten, die Heizungssteuerung und die Philips Mood-Beleuchtung bis hin zum Rauchmelder – im Magenta SmartHome-Portfolio der Telekom sind zahlreiche praktische Lösungen integriert, die die eigenen vier Wände sicherer, energieeffizienter und komfortabler machen.

Über die Magenta SmartHome-App behalten Nutzer ihr Zuhause jederzeit im Blick: Wird zum Beispiel unerlaubt ein Fenster geöffnet, erhalten die Nutzer sofort eine Meldung auf ihr Smartphone und können per Kamera die Lage vor Ort kontrollieren. Sind die Bewohner abwesend, simuliert eine Haushüter-Funktion die Anwesenheit der Bewohner – so kommt kein Einbrecher auf die Idee, das Zuhause sei verlassen.

Ebenfalls einfach mit Magenta SmartHome: Energiekosten sparen. Zum Beispiel lassen sich der Stand-by-Betrieb von Elektrogeräten reduzieren sowie individuelle Heizprofile anlegen. Außerdem zaubern Nutzer mit wenigen Klicks auf dem Smartphone – und neuerdings auch per Sprachsteuerung über Amazon Echo – unterschiedliche Lichtstimmungen in den eigenen vier Wänden. Dies sowie weitere Geräte und Szenarien können Besucher im Magenta SmartHome Mobil selbst testen.

Das Magenta SmartHome Mobil steht vom 01. bis zum 06. September anlässlich der IFA 2017 vor dem Sony Center (Bellevuestraße 5, 10785 Berlin). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Öffnungszeiten:
Freitag, 01.09., bis Mittwoch, 06.09., von 10 bis 20 Uhr

(red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.