Investment: Wendelin Wiedeking steigt mit Millionen bei Shoepassion ein

Das Startup Shoepassion verkündet heute ein millionenschweres Investment von Wendelin Wiedeking. Nachdem die Berliner ihre Firma bisher ausschließlich mit einer Kombination aus Bootstrapping und Fremdkapitalfinanzierung aufgebaut haben, bedeutet der Einstieg des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Porsche AG nun einen Kurswechsel. Mit dem Erlös soll die Firma zu einer global agierenden Omnichannel-Premiumschuhmarke ausgebaut werden. Die Investition liegt im hohen einstelligen Millionenbereich.

Erst im vergangenen Dezember vollzog sich mit der Übernahme der Traditionsmarke Heinrich Dinkelacker durch Shoepassion eine historische Fusion zwischen einer der ältesten und einer der jüngsten deutschen Schuhmarken. Als ehemaliger Miteigentümer von Dinkelacker rückte Wiedeking in den Gesellschafterkreis der Berliner und erhielt in den vergangenen Monaten tiefe Einblicke in das Start-up. „Die Zusammenstellung des Teams inklusive der errichteten Infrastruktur auf der einen Seite als auch die hervorragende Arbeit der Geschäftsführung nebst überzeugender Zukunftsvision auf der anderen haben mich überzeugt, meine Beteiligung bei Shoepassion zu erhöhen“, kommentiert der Manager seinen Einsatz und ergänzt: „Ich denke, mein Investment und meine Erfahrungen können dabei helfen, die ehrgeizigen Ziele der Jungunternehmer umzusetzen.“ (red)
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.