Investitionen: 3 Millionen Euro für ZenJob

Das Berliner Startup ZenJob, spezialisiert auf die Zeitarbeitsvermittlung von Studenten an Hotelketten oder Lieferdienste, sammelt Investitionen in Höhe von drei Millionen Euro ein. Redalphine, Acton und 500 Startups gehören zu den Investoren. „Wir greifen nicht sofort nach der Weltherrschaft“, sagt Gründer Fritz Trott im Gespräch mit Gründerszene. „Wir wollen erst einmal in Deutschland ein nachhaltiges Geschäft aufbauen, ein zuverlässiger und guter Partner für Arbeitgeber und Mitarbeiter werden.“ (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.