Internationales Deutsches Turnfest in Berlin

Mehr als 80.000 Teilnehmer und ein Vielseitiges Programm erwartet

Vom 03.-10. Juni findet in Berlin das Internationale Deutsche Turnfest statt, bei dem Teilnehmer aus allen Bundesländern sowie internationale Sportler aus elf Nationen in unterschiedlichen Wettkämpfen gegeneinander antreten. Neben den sportlichen Höhepunkten wird es in ganz Berlin Veranstaltungen, Shows und Mitmachaktionen geben.

Auf sportlicher Ebene wird das Turnfest besonders spannend und vielfältig. Im Geräteturnen sowie beim Mehrkampf werden in diesen Tagen die Deutschen Meisterschaften ausgetragen, aber auch in neueren Sportarten wie Rope Skipping, Einrad und Bouldern. Darüber hinaus können sich die Zuschauer eine Vielzahl von anderen Wettkämpfen ansehen. Besonders begehrt ist das Finale im Geräteturnen, welches schon nahezu ausverkauft ist. Im Vorverkauf wurden insgesamt bereits über 100.000 Tickets abgesetzt.

Die Spielstätten sind über ganz Berlin verteilt. Wettkämpfe finden unter anderem in der Max-Schmeling-Halle, im Olympiapark sowie in den Messehallen statt. Veranstaltungen und Mitmachaktionen finden sich ebenfalls auf dem Messegelände und, wie am Sonntag, 04. Juni, auf der Straße des 17. Juni.

Das Highlight der Woche ist die große Feier im Olympiastadion am 06. Juni, zu dem 70.000 Zuschauer und 6000 Sportler erwartet werden. Es wird ein buntes Programm geben, bei dem effektvolle Großgruppengestaltungen und musikalische Einlagen für ein Gelingen beitragen werden. Unter den Gästen werden alle deutschen Auswahlturner sowie die Kanzlerin Angela Merkel sein. Der Olympiasieger Fabian Hambüchen wird außerdem als offizieller Botschafter des Turnfestes mit dabei sein. Ihm wird eine besondere Ehre teil, da er bei der Veranstaltung vor den 70.000 Zuschauern von der internationalen Bühne verabschiedet wird.

Für einen reibungslosen Ablauf sorgen die mehr als 7000 freiwilligen Helfer als Zuschauer- und Sportlerbetreuung. Etwa die Hälfte der Gäste wird in 170 Schulen untergebracht. Nach dem Anschlag am Breitscheidplatz wurden die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt. Rund um die Spielstätten sowie zur großen Feier im Olympiastadion werden Sicherheitskräfte für die nötige Sicherheit sorgen. Neu dieses Jahr ist, dass auch an den Schulen, in denen die Sportler übernachten, Sicherheitspersonal aufgestellt wird.

Die Kosten für diese Großveranstaltung belaufen sich auf rund 22 Millionen Euro. Unter diese Kosten fallen alle Sportstätten, die Infrastruktur sowie die Sicherheitskosten. Die Organisatoren rechnen jedoch mit einem Gewinn von etwa 30 Millionen Euro. Nicht messbar ist natürlich der Imagegewinn für die Stadt durch die Zusammenkunft von Sportlern und Sportbegeisterten sowie die Freude am Sport und der Gemeinschaft.

 

(Bild: wikimedia.org.)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.