Internationale Gartenausstellung: Millionen für Berlin

Inmitten von Plattenbauten wird die Internationale Gartenausstellung (IGA) am 13. April 2017 unter dem Motto „Ein Mehr an Farben“ in Berlin eröffnet. Rund drei Monate vor dem Start liegen die Vorbereitungen für das Riesenprojekt laut IGA-Geschäftsführer Christoph Schmidt im Plan – sowohl zeitlich als auch bei den Kosten. Aus mehreren Töpfen fließen laut Schmidt fast 100 Millionen Euro in die erste Berliner IGA. 50 Millionen Euro sind für die dauerhafte touristische Infrastruktur eingeplant worden. In Berlin-Marzahn wurden für die IGA extra Rebstöcke gepflanzt. Der Hang mit der Rotweinsorte „Regent“ ist nur eine der vielen Überraschungen, die die Gartenausstellung den Besuchern auf 100 Hektar präsentieren wird. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.