Großstädte: bezahlbare Wohnungen fehlen

Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum hat sich in vielen deutschen Großstädten zu einem massiven Problem entwickelt. Besserung ist nicht in Sicht, wie das Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) in einer am Dienstag veröffentlichten Studie betont. „Um dem hohen Bedarf gerecht zu werden, müssten bis 2020 in Deutschland pro Jahr rund 385.000 Wohnungen entstehen“, schreiben die Forscher. Im vergangenen Jahr wurden aber nur 300.000 Wohnungen fertiggestellt. Es fehlen also ca. 85.000 Wohnungen pro Jahr. Und mit jedem Jahr verschärft sich die Lage. Allein in Berlin müssten nach den IW-Berechnungen mehr als 31.000 neue Wohnungen pro Jahr entstehen. Dieser Wert wurde in den vergangenen Jahren weit verfehlt. (red)
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.