GRETA mit PMN Management Award 2017 ausgezeichnet

Am gestrigen Abend wurde GreenbergTraurig im Rahmen der PMN Award Gala in Frankfurt für ihre Due-Diligence-Anwendung GRETA (GREenberg Traurig Application) als führende Sozietät im Bereich Legal Tech und innovative Technologie mit dem ersten Platz ausgezeichnet.

Die Jury begründete ihre Entscheidung mit: „Anstatt nur zuzusehen, hat sich die Kanzlei Greenberg Traurig zur Gestalterin des Wandels gemacht – mit GRETA. Greenberg Traurig hat damit sehr früh erkannt, dass digitale Helfer Anwälten nichts wegnehmen, sondern sie und ihre Prozesse beflügeln können.“

GRETA ist eine einzigartige Softwarelösung, die sämtliche für eine Immobilien-Due-Diligence relevanten Kerndaten mit künstlicher Intelligenz aus verschiedenen Dokumentenarten herauslöst und auswertet. Erstmals wird eine einheitliche Daten-Grundlage für juristische und kaufmännische Analysen und Reports geschaffen, die Mandanten und Beratern online zur unmittelbaren Bearbeitung zur Verfügung steht. Bewertungsprozesse werden schneller, effizienter und noch stärker auf Mandantenbedürfnisse zugeschnitten.

Initiiert von Dr. Christian Schede, Managing Partner von Greenberg Traurig Germany, wurde das IT-Tool von Dr. Henning Sieber und Wencke Bäsler in Kooperation mit den Legal-Tech-Spezialisten von EVANA entwickelt. „Mit diesem auf Mandantenanforderungen anpassbaren Tool haben wir einen Quantensprung in der Optimierung von Due-Diligence-Prozessen mit künstlicher Intelligenz vollzogen. GRETA wird Bewertungsprozesse in Immobilientransaktionen grundlegend verändern, indem es unseren Mandaten und uns Zeit und Ressourcen einspart und eine einheitliche Datengrundlage für die Prüfung der einzelnen Transaktionsbeteiligten schafft“, so Christian Schede.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.