Gendarmenmarkt: Millionen für die Renovierung des Französischen Doms

Die Fassade des Französischen Doms am Gendarmenmarkt ist von 2004 bis 2006 für sechs Millionen Euro aus der Kasse der Europäischen Union erneuert worden. Innen sieht es noch anders aus: Wegen erheblicher baulicher Mängel kann derzeit ein Drittel der Fläche nicht vermietet werden. Das wird sich ändern. Der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses hat Geld für Bauarbeiten bewilligt. Insgesamt sind diese derzeit mit Kosten in Höhe von bis zu fünf Millionen Euro veranschlagt. Starten sollen die Arbeiten in dem landeseigenen Gebäude Ende 2017. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.