Fünf Milliarden Euro für die digitale Aufrüstung von Schulen

seiten-aus-cornelsen-trendstudie-medienausstattung-an-schulen-2015Geschenke werden ja immer gerne angenommen. Bildungspakte erst recht. So fand die gestrige die Vorstellung des Digitalpakts durch Bundesbildungsministerin Johanna Wanka durchweg positive Resonanz. Der Bund bietet rund fünf Milliarden Euro für die digitale Aufrüstung an Deutschlands Schulen an. Die Bundesmittel sollen für Breitbandanbindung, W-LAN und Geräten bereit gestellt werden, wenn die Länder für pädagogischen Konzepte, die Aus- und Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern und gemeinsame technische Standards sorgen. Ist es damit getan?

Dazu Christian Amsinck, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB):„Das Angebot des Bundes ist eine riesige Chance. An vielen Schulen in Berlin und Brandenburg ist die IT-Ausstattung heute alles andere als zeitgemäß. Das muss sich so schnell wie möglich ändern. Deshalb sollten die Bundesländer den Digitalpakt mit dem Bund unbedingt schließen. Die Länder können mit dem Angebot des Bundes nun nicht mehr auf fehlende Mittel verweisen. Sie müssen jetzt liefern.“

Tatsächlich sind die nicht nur die Länder gefordert zu liefern. BERLINBOXX hat mal nachgerechnet (Quellen: CORNELSEN-TRENDSTUDIE 2015 „Medienausstattung und -nutzung an allgemeinbildenden Schulen in Deutschland“, Szenarien lernförderlicher IT-Infratruktur in Schulen Betriebskonzepte, Ressourcenbedarf und Handlungsempfehlungen, Andreas Breiter, Björn Eric Stolpmann, Anja Zeising im Auftrag der Bertelsmann Stiftung):

Ausgangslage Internetausstattung aller Schulen:

  • WLAN 53%
  • LAN 69%

Ausgangslage Geräte im Bundesdurchschnitt an Gymnasien:

  • 1 Tablet für 220 Schüler
  • 1 Notebook für 25 SChüler
  • 1 1Desktop PC für 17,6 Schüler

Kosten für die IT Ausstattung (Minimalausstattung, 1 Gerät für 5 Schüler):

  • Kosten Breitband, W-LAN und Geräte rund 40 Euro pro Schüler und Jahr
  • Bundesmittel aus Digitalpakt Breitband, W-Lan und Geräte: 2,80 Euro pro Schüler und Jahr
  • Finanzierungslücke zwischen Kosten und Bundesmitteln: 37,20 Euro pro Schüler und Jahr
  • Kosten Länderanteil Digitalpakt: 55 Euro pro Schüler und Jahr
  • Finanzierungslücke zwischen Kosten und Landesmitteln: unbekannt

Fest steht: Die Digitalisierung der Bildung lässt viel Raum zur Optimierung für Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.