Fashion Week 2017: „Berlin hat sich als junge und innovative Modemetropole etabliert“

Am Dienstag eröffnete die Berlin Fashion Week. „Berlin hat sich als junge und innovative Modemetropole etabliert. Hier entstehen neue Trends, deutsche und Berliner Labels drängen nach vorne und sind erfolgreich“, sagte Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop. „Berlin steht für nationale und internationale Strahlkraft, einen spannenden Mix aus Kunst, Film, Musik und Mode. Die Fashion Week ist eine bedeutende Leitveranstaltung für Berlin wie die IFA oder die Berlinale in anderen Bereichen.“

Die Berlin Fashion Week rangiert mit über 100.000 Fachbesuchern und an die siebzig Modenschauen, rund zehn Messeplattformen sowie zusätzlichen Empfängen und Showrooms in der TOP 5 der Modestandorte weltweit. Die Berlin Fashion Week zeigt die aktuellen Kollektionen womenswear, menswear, kidswear, Eco Fashion, Accessoires sowie alle Modegenres zu einem Termin im internationalen Modekalender. Die Einkäufer und Journalisten erhalten einen Gesamtüberblick über die Trends der großen Marken bis hin zu kleineren Modelabels bis zu Innovationsthemen (FashionTech/ Virtual Reality).

Über 2.500 Unternehmen sind in der Hauptstadt im Modebereich tätig. Die Wertschöpfungskette der Modebranche verdichtet sich immer weiter, viele neue Agenturen (PR/ Vertrieb), Produktionsdienstleister bis hin zu großen Internetversandhandelsunternehmen sind in den letzten Jahren hinzugekommen. Berlin steht inzwischen für die höchste Dichte an Modeunternehmen in Deutschland. Die Umsätze der Modebranche sind von 2013 auf 2014 um 11% auf rund 4,3 Mrd. Euro gestiegen. Parallel stiegen auch die Beschäftigtenzahlen um 4,8% auf rund 24.000 (2015) Erwerbstätige.

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft unterstützte die Berlin Fashion Week zunächst mit Anschubfinanzierungen von Formaten wie der Mercedes Benz Fashion Week oder den ECO fashion-Formaten, seit 2008 mit Wettbewerben, Awards und Präsentationsmöglichkeiten (Modenschauen) für Berliner Modelabels sowie dem Fashion Week Kalender und einer nationalen/ internationalen Marketingkampagne.

Rund 500.000 Euro Fördermittel jährlich investieren die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe aktuelle in den Modebereich. Darüber hinaus sind viele weitere Wirtschaftsförderprogramme des Landes für Modeunternehmen interessant: Wachstumskapitalfonds Kreativwirtschaft, Design Transfer Bonus Programm oder das Darlehensprogramm Kredit Innovativ. Auch für die digitale Transformation des Mittelstands hat die Senatsverwaltung einige Programme im Angebot.

Die zusätzliche Wirtschaftsleistung durch die Berlin Fashion Week liegt für Berlin liegt gemäß einer Studie der Investitionsbank bei über 120 Millionen Euro je Saison.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.