Europa-City: Ein Glaskubus für den Washington-Platz

Die CA-Immo AG plant in der Europa-City am Berliner Hauptbahnhof den Bau eines 100 Millionen Euro teuren Glaskubus „Cube“. Der Kubus mit Wohnungen und Büroflächen soll auf dem Washington-Platz gegenüber vom Kanzleramt stehen. Ein Hightech-Palast wird nach Plänen von 3XN aus Kopenhagen gebaut. Das Café und die viereinhalb Meter hohe Lobby werden im Sommer durch zu öffnende Glaswände in den Washington-Platz übergehen. Die Krönung des Bauwerks: Eine 500 Quadratmeter große Dachterrasse über dem zehnten Geschoss mit Blick auf Kanzleramt und Regierungsviertel.

Bislang sind allerdings noch nicht alle Flächen vermietet. Die Risiken wie Leerstand und Mietausfall sind beim boomenden Berliner Immobilienmarkt aber überschaubar. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.