EU-Parlament: Aus für Roaming-Gebühren

Das Aus für die Roaming-Gebühren in Europa ist nun endgültig beschlossen worden: Das Europaparlament verabschiedete am Donnerstag eine Verordnung, die Obergrenzen für die gegenseitige Gebührenabrechnung zwischen europäischen Mobilfunkunternehmen festlegt. Verbraucher können ab Juni in der gesamten EU ohne zusätzliche Gebühren mit ihrem Handy telefonieren, SMS versenden und im Internet surfen.

Dafür schrieb die EU nun Obergrenzen von 3,2 Cent pro Minute für Anrufe und 1 Cent für SMS fest. Für Datenvolumen sinken die Obergrenzen schrittweise von zunächst 7,70 Euro pro Gigabyte ab dem 15. Juni auf 2,50 Euro pro Gigabyte ab dem 1. Januar 2022. (red)

Schlagworte:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.