E-Commerce: SEA-Start-Up Crealytics sammelt Millionen für USA-Expansion ein

Das Berliner Start-Up Crealytics hat Investitionsmittel in Höhe von insgesamt 9,3 Millionen US-Dollar eingesammelt. Mit dem Geld will die junge Firma ihre Expansion in den USA vorantreiben.  Neu unter den Geldgebern ist die Investmentfirma Optima, aber auch die Altinvestoren Alternative Strategic Investment, LBBW Venture Capital, High-Tech Gründerfonds, Mountain Internet und Bayern Kapital beteiligten sich. Das Hauptprodukt des Startups ist Camato. Damit können Crealytics-Kunden ihre Google-Kampagnen verbessern. Crealytics unterstützt E-Commerce-Unternehmen in 20 Sprachen weltweit bei ihrer Suchmaschinenwerbung.

Die crealytics GmbH wurde Ende 2008 von Andreas Reiffen und Christof König mit der Vision gegründet, Suchmaschinenwerbung (SEA) mit dem eigenen, performancebasierten Vergütungsmodell sowie der eigens entwickelten semantischen Software camato einfacher und messbar profitabler zu gestalten. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.