Dritte Vereinbarung mit dem Land Berlin: BSR planen weitere CO2 Einsparungen

Bis 2015 weitere 67.000 Tonnen CO2 einsparen, das ist der neugesetzte Zielwert der Berliner Stadtreinigungsbetriebe. Heute wurde der Grundstein für dieses Vorhaben gesetzt. Die BSR-Chefin Dr. Tanja Wielgoß und der Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz, Stefan Tidow, unterzeichneten die dritte Klimaschutzvereinbarung der BSR und dem Land Berlin.

Somit verpflichtet sich die BSR wiederholt auf freiwilliger Basis, gezielt in Maßnahmen zu investieren, um Kohlendioxidemissionen zu reduzieren. Diese Kooperation funktioniert bereits seit 10 Jahren erfolgreich – die BSR ist das erste landeseigene Unternehmen, das eine Vereinbarung mit dem Land Berlin abschloss. In diesem Zeitraum wurden 237.000 Tonnen CO2-Emissionen bisher eingespart. Klimaschutz wird in Berlin weiterhin Thema sein. Das Ziel, das sich das Land gesetzt hat, ist, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.