Deutsche Bahn: Gewinn und Fahrgastrekord

Der neue Bahn-Chef Richard Lutz präsentiert gute Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr: Der Staatskonzern ist mit einem Gewinn von fast zwei Milliarden Euro gut vorangekommen. Nach Steuern blieben unter dem Strich gut 700 Millionen Euro, nachdem 2015 noch ein Milliarden-Verlust angefallen war.

Trotz Fernbus-Konkurrenz fuhren so viele Passagiere wie nie mit IC und ICE – dank zahlreicher Billigtickets. Die Pünktlichkeit lag bei fast 80 Prozent und soll sich 2017 weiter verbessern. Lutz erwartet zudem ein Plus beim Betriebsgewinn auf mehr als 2,1 Milliarden Euro. „Wir haben einen sehr ordentlichen Start 2017 hingelegt und dabei den Rückenwind aus 2016 mitgenommen“, erklärt Lutz. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.