Deutsche Asset möchte das Shoppingcenter „Neukölln Arcaden“ kaufen

Scheinbar ist die Deutsche Asset Management kurz davor die „Neukölln Arcaden“ zu erwerben. Ein Eintrag im Bundeskartellamt lässt vermuten, dass die Verkaufsabwicklung über die Deutsche Alternative Asset Management (UK) Ltd mit Sitz in London geschehen wird. Des Weiteren ist ein „mittelbarer Anteilserwerb an der CCP III Neukölln Arcaden GmbH, Luxemburg“ geplant, laut dem Bundeskartellamt. Allerdings steht hinter diesem Unternehmen der Core-plus-Fonds Curzon Capital Partners (CCP) III von Tristan Capital Partners. Dieser erwarb das Einkaufszentrum 2015 für 65,5 Millionen Euro. Bisher wollten sich die beteiligten Unternehmen zu dem vermeintlichen Verkauf des Shoppingcenters noch nicht äußern.

Die „Neukölln Arcaden“ wurde im Jahr 2000 eröffnet und befinden sich in unmittelbarer Nähe zum U-Bahnhof Rathaus Neukölln. Das Einkaufszentrum besitzt eine Fläche von 37.900 Quadratmetern, davon 27.000 Quadratmeter Einzelhandelsfläche. Darin befinden sich rund 60 Geschäfte und ein Multiplex-Kino. Betrieben wird das Center von Unibail-Rodamco.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.