CDU Berlin: Monika Grütters ist neue Landesvorsitzende

Monika Grütters ist am Freitagabend von 78,4 Prozent der Delegierten auf einem Kleinen Parteitag zur neuen Landesvorsitzenden der Berliner CDU gewählt worden. Die Kulturstaatsministerin erhielt 58 von 74 Stimmen.

Grütters sprach von einem „Debakel“ der Abgeordnetenhauswahl am 18. September und davon, dass man dieses analysieren müsse, ohne sich gegenseitig Vorwürfe zu machen. Grütters beschrieb sich als leidenschaftlichen Wahlberlinerin und setzte alles daran, den Delegierten neue Zuversicht zu geben. Langanhaltender Applaus war ihr sicher.

Und dennoch: In einem Augenblick wirkte die Profi-Politikerin fassungslos – das war, als ihr Kandidat Stefan Evers bei der Wahl zum Generalsekretär der CDU im ersten Wahlgang durchfiel. Evers wurde dann im zweiten Wahlgang gewählt, aber beiden war die Verunsicherung über das unerwartete Wahlergebnis anzusehen. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.