Bundesgerichtshof: Bausparkassen dürfen alte Verträge kündigen

Bausparer haben keine Chance mehr, sich gegen die Kündigung eines alten Bausparvertrags mit hohen Zinsen zu wehren. So einen Vertrag über mehr als zehn Jahre als reine Sparanlage laufen zu lassen, widerspreche dem Sinn und Zweck des Bausparens, entschied der Bundesgerichtshof am Dienstag in Karlsruhe. Nach Branchenangaben haben inzwischen 260.000 Kunden Kündigungen von verschiedenen Bausparkassen erhalten. Das Grundsatz-Urteil erging in letzter Instanz und ist rechtskräftig. (red)

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.