Finanzen: Brandenburg/Havel wieder im Plus

Kämmer Stefan Scheller hat der Stadtverordnetenversammlung von Brandenburg an der Havel den Jahresabschluss 2016 mit einem Plus von neun Millionen Euro vorgelegt. Für den Doppelhaushalt 2017/18 mit einem Volumen  von 550 Millionen Euro sollen demnach keine neuen Schulden aufgenommen werden müssen. Damit scheint die hoch verschuldete Stadt eine Trendwende geschafft zu haben. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.