Brandenburg: 40 Millionen für Stahlofen

Nach mehr als zwei Monaten Sanierungszeit ist der zweite Hochofen des Stahlproduzenten ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt wieder in Betrieb. Fast 40 Millionen Euro hat der Konzern investiert. Aufgrund des arbeitsbedingten Verschleißes mußte die Anlage umfassend erneuert werden. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.