BMI berechnen – Welche Bedeutung haben die Werte? | Foto: Pexels

BMI berechnen – Welche Bedeutung haben die Werte des Body Mass Index?

Der sogenannte Body Mass Index oder BMI gilt als eine zuverlässige Methode, um herauszufinden, ob das eigene Körpergewicht im gesunden Bereich liegt. Der BMI beschreibt das Verhältnis zwischen Körpergröße und Körpergewicht. Jeder Erwachsene kann den eigenen BMI berechnen, wenn das aktuelle Gewicht bekannt ist.

Abhängig von Alter und Geschlecht gibt der eigene BMI Auskunft darüber, ob das Gewicht im Normalbereich liegt oder nicht. Der berechnete BMI ist eine Kennzahl, deren Bedeutung mit Hilfe der BMI Tabelle bewertet werden kann.

BMI berechnen – So geht’s

Auch wenn es relativ einfach ist, den BMI zu berechnen, gibt es viele Websites, die einen kostenlosen BMI-Rechner zur Verfügung stellen. Dargestellt in einer Formel, ergibt sich der Body Mass Index aus dem Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat.

BMI Formel

Gewicht : (Größe x Größe) = BMI

Ein 1,85m großer Mann mit einem Gewicht von 80 kg läge nach dieser Berechnung mit einem BMI von 23 im Mittelfeld des Normalgewicht.

80 : (1,85 x 1,85) = 23,37

Dagegen läge eine Frau mit den gleichen Körpermaßen mit diesem BMI schon nahe am Übergewicht. Prinzipiell geht der BMI davon aus, dass Männer mehr Muskelmasse als Frauen haben, daher liegen die Normalwerte hier höher als bei Frauen.

BMI Tabelle

Zur Deutung der Werte existieren verschiedene BMI Tabellen, wobei die BMI Brechnung stets nach der gleichen oben genannten BMI Formel erfolgt. Die grundsätzliche Bedeutung der BMI Werte lässt sich in einer BMI Tabelle ablesen, die eine Zuordnung von BMI und Gewichtsklasse vornimmt, so beispielsweise die BMI Tabelle nach WHO.

Kategorie BMI
Untergewicht Unter 18,5
Normalgewicht 18,5 – 24,9
Leichtes Übergewicht

Präadipositas

25 – 29,9
Mittleres Übergewicht

Adipositas Grad I

30 – 34,9
Starkes Übergewicht

Adipositas Grad II

35 – 39,9
Sehr starkes Übergewicht

Adipositas Grad III

Ab 40

In der folgenden BMI Tabelle nach DGE werden zusätzlich geschlechtliche Differenzen hinsichtlich der Figur von Männern und Frauen berücksichtigt, die in die eigentliche BMI Berechnung nicht einfließen.

Kategorie BMI-Frauen BMI-Männer
Untergewicht Unter 19 Unter 20
Normalgewicht 19 – 23,9 20 – 24,9
Leichtes Übergewicht

Präadipositas

24 – 29,9 25 – 29,9
Mittleres Übergewicht

Adipositas Grad I

30 – 34,9 30 – 34,9
Starkes Übergewicht

Adipositas Grad II

35 – 39,9 35 – 39,9
Starkes Übergewicht

Adipositas Grad II

Ab 40 Ab 40

Daneben findet man auch eine BMI Tabelle, die den idealen BMI nach Alter vorgibt:

Alter Idealer BMI
19 – 24 19 – 24
25 – 34 20 – 25
35 – 44 21 – 26
45 – 54 22 – 27
55 – 64 23 – 28
älter als 65 24 – 29

Aussagekraft des BMI

Trotzdem eine BMI Berechnung auch in medizinischen Untersuchungen zur Bestimmung des Über-/Untergewichts genutzt wird, sind die Interpretationen nicht für jeden Menschen geeignet. Dies gilt insbesondere bei:

  • Sportlern
  • Bodybuildern
  • Personen, denen Gliedmaßen fehlen
  • Schwangeren

Da etwa Sportler und Bodybuilder durch die zusätzliche Muskelmasse ein höheres Körpergewicht haben, liegt ihr BMI meist im Bereich des Übergewichts. Der BMI ist also nur eingeschränkt zur Bewertung des Gewichts geeignet, da er weder die genaue Zusammensetzung des Gewichts (Muskelmasse, Körperfettanteil, Wasseranteil, Knochenmasse etc.) noch die individuelle Statur berücksichtigt. So können schwere Menschen, die viele Muskeln und wenig Körperfett haben, mit einem hohen BMI durchaus ein gesundes Gewicht haben. Denn – wie auch die Bezeichnung Fettleibigkeit verrät – ist es die hohe Fettmasse, die in der Regel zu den bedrohlichen Begleit- und Folgeerkrankungen wie Herz-Kreislauf-Beschwerden führt.

Fehlt einer Person beispielsweise ein Bein, muss das Gewicht des fehlenden Beins geschätzt und zum Körpergewicht addiert werden. Auch bei Schwangeren ist der BMI nicht aussagekräftig, da der Körper mehr Masse als üblicherweise trägt.

Eine Aussage hinsichtlich der Bedeutung der Werte sollte jedoch klar sein:  wenn der berechnete BMI im oberen Normalbereich oder bereits darüber liegt, sollte die eigene Ernährung und Lebensweise überdacht werden. Übergewicht belastet den Körper sowie die Gesundheit und kann gefährliche Langzeitfolgen mit sich bringen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.