Berlin baut: 1.000 Quadratmeter große Betonplatte für das Quartier Bundesallee

Die Arbeiten am Berliner Landmark-Projekt Quartier Bundesallee schreiten voran. In einer baulogistischen Großleistung wird heute in einem 10-Stunden-Marathon die 1.000 Quadratmeter große erste Bodenplatte für das Fundament gegossen. Im 15-Minuten-Takt transportieren 80 LKWs circa 655 Kubikmeter Beton über eine Rampe zur Baustelle, der Beton wird dann über eine Großmastpumpe in einer Tiefe von 4,70 Metern in die Baugrube gefüllt. Bereits nächste Woche beginnen die Arbeiten an den weiteren Bodenplatten, bis März 2018 sollen alle Abschnitte gegossen sein.

Der Beton wird eingegossen.

„Der Guss der Bodenplatte ist im Rahmen der Bauarbeiten immer ein besonderes Ereignis und eine logistische Herausforderung“, sagt Stefan Kaden, Bereichsleiter Nord/Ost der SSN Group und Projektleiter für das Quartier Bundesallee. „Wir liegen gut im Zeitplan und werden nach der Fertigstellung der Bodenplatten mit den Rohbauarbeiten fortfahren, deren Fertigstellung für Ende 2018 geplant ist.“

Insgesamt 80 LKWs transportieren den Beton zur Baustelle.

Auf dem Gesamtareal entsteht auf fast 7.500 Quadratmetern Grundfläche ein attraktives neues Quartier mit Wohn- und Büronutzung, das insgesamt über eine Nutzfläche von ca. 28.600 Quadratmetern verfügen wird.

Das geplante Quartier Bundesallee an der Ecke Bundesallee/Nachodstraße. © SSN Group

Drei zehngeschossige Bürogebäude bilden eine Blockrandbebauung mit insgesamt 21.400 Quadratmetern zur Bundesallee und Nachodstraße. Zwei der Bürogebäude des Quartiers wurden bereits an die Berliner Volksbank verkauft, die an dem Standort ihre Hauptstadtrepräsentanz einrichten wird. Im Innenbereich entstehen in vier siebengeschossigen Gebäuden insgesamt 75 Wohnungen mit insgesamt 7.200 Quadratmetern, von denen bereits vor Baubeginn 80 Prozent verkauft wurden. Außerdem werden 117 Tiefgaragenparkplätze entstehen.

Das Quartier Bundesallee wird nicht nur eine Lücke im Straßenbild schließen, sondern auch einen attraktiven Blickfang an der prominenten Kreuzung am Eingang zum Berliner Westen darstellen. Zeitlose moderne Architektur und eine einzigartige Lage in einem gewachsenen, hochwertigen Umfeld – so zeigen sich die Gebäude des Quartiers Bundesallee in bester, individueller Repräsentanz zur Bundesallee und Nachodstraße.

Die Schweizer Unternehmensgruppe SSN GROUP realisiert gleich mehrere Großprojekte in der Hauptstadt. In der Franklinstraße entwickelt das Unternehmen ein modernes Bürogebäude mit insgesamt 10.800 Quadratmetern Büromietfläche. Für das Luxuswohnprojekt The Wilhelm! ist geplant, bei der Positionierung des Wohnhauses vis-à-vis des Hotels Adlon neue Akzente zu setzen. Als Visitenkarte in der Hauptstadt gilt das prestigeträchtige Quartier Bundesallee in unmittelbarer Nähe zum Kurfürstendamm. (ak)

Link: http://quartier-bundesallee.de/de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.