Berliner Rotary Clubs veranstalten „gesunden“ Kindertag

Die Berliner Rotary Clubs laden auch dieses Jahr wieder zum Rotary Kindertag– ins Deutsche Technikmuseum ein. Am 7. und 8. Juli dreht sich alles um Themen wie gesunde Ernährung, Bewegung und Leseförderung.

Bereits zum 6. Mal wird das Projekt: „Rotary Kindertag“ durch die Berliner Rotary Clubs organisiert. Schwerpunkt der Veranstaltung ist es, Kindern eine gesunde Lebensweise näherzubringen, und sie ihnen so schmackhaft wie möglich zu machen. Mit lustigen und bunten Aktionen wird spielerisch Gesundheitsprävention betrieben, um zunehmende Fettleibigkeit und Folgeerkrankungen mit richtiger Ernährung und mehr Bewegung zu begegnen.

Prof. Joseph Hoppe (stellvertretender Direktor Deutsches Technikmuseum) und Helmut Rhode (amtierender Distrikt Rotary Governor) werden den Kindertag offiziell eröffnen. Das Programm lädt Eltern und Kinder dazu ein, an Aktionsständen Verschiedenes zum Thema Gesundheit auszuprobieren.

Seit Jahren schon setzen sich die Rotary Clubs mit ihrem Aktionsprogramm ,,gesundekids‘‘ dafür ein, an Berliner Schulen und Kitas den Kindern eine gesunde Lebensführung zu vermitteln. Auch bei dem Rotary Kindertag sind allein am 8. Juli 1500 Schüler und Schülerinnen aus Rotary-Partnerschulen eingeladen. Es können aber natürlich auch alle Besucher des Technikmuseum daran teilnehmen, das Projekt heißt alle willkommen.

Der Rotary Club Berlin wurde ausgehend vom Rotary Club Hamburg, dem ältesten Rotary Club in Deutschland, am 13. Februar 1929 gegründet. Heute ist der Rotary Club Berlin der mitgliederstärkste Rotary Club in Deutschland mit einem aktivem Clubleben und einem hohem sozialen Engagement. (lg)

Bildquelle: Rotary Club

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.