Berlin-Mitte: HGHI kauft Mendelssohn-Palais

Der Berliner Immobilien-Entwickler HGHI Holding hat das historische Mendelssohn-Palais in Berlin-Mitte gekauft. Das 1893 errichtete Haus in der Jägerstraße befindet sich auf einem 1.400 Quadratmeter großen Grundstück. Verkäufer ist die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA), die dort bis vor kurzem ihren Verbandssitz hatte. Die Apotheker-Vereinigung lässt sich am Berliner Hauptbahnhof eine neue Zentrale errichten.

Erbaut wurde das Mendelssohn-Palais für das Bankhaus Mendelssohn & Co. nach einem Entwurf des Architektenbüros Schmieden & Speer in den Jahren 1891 bis 1893. Das Gebäude befand sich damals mitten im Berliner Bankenviertel, einer der Finanzmetropolen des 19. Jahrhunderts. Zunächst diente das Palais als Sitz der Mendelssohn Bank. Zwischenzeitlich nutzte die Deutsche Handelsbank AG das Gebäude. Ab 2002 diente das Mendelssohn-Palais als Sitz der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände.  (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.