Benefizturnier im Golfclub Wannsee: 25.000 Euro für den guten Zweck

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es…“, das gilt für den Lions Club Berlin-Mitte auch auf dem Fairway.

Bereits zum neunten Mal wurde im Golfclub Wannsee das Benefizturnier für die gute Sache veranstaltet, mit dem das Jonas Haus in Staaken unterstützt wird.

„Für diese treue Hilfe sind wir unendlich dankbar“, sagte Angelika Bier, Gründerin der Betreuungseinrichtung für Kinder aus sozial schwierigem Umfeld. Die ehemalige Charité-Professorin versuchte sich beim Schnupperkurs, während leidenschaftliche Golfer wie der ehemalige Berliner Mercedes-Chef Walter Müller, Gastronom Herbert Belte oder die Sponsoren Karen Terpogossov und Thomas Kickermann von der vPE WertpapierhandelsBank AG Berlin auf dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz in Zweierteams um Birdies uns Pars spielten.

Durch die Hilfe großzügiger Sponsoren war für Verpflegung mit Weißwurst, Brezen und Vitamincocktails gesorgt. Am Abend wurden eine exklusive Kreuzfahrt, ein Gourmetdinner und eine Askania-Uhr für den guten Zweck versteigert.

Gewinner des Turniers wurden Herbert Beltle und seine Spielpartnerin Annette Pekrul.

Insgesamt sind 25.000 Euro zusammen gekommen, die zur Gänze an das Jonas Haus gehen.

 

Bild: Angelika Bier mit den Sponsoren Karen Terpogossov (r.) und Thomas Kickermann (l.) von der vPE WertpapierhandelsBank AG Berlin

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.