Auf Spurensuche in der Heimat – Das neue Berlin-Buch für Kinder

Weltstadt, multi-kulti, cool, politisch – das ist Berlin. Und so eine lebendige Stadt birgt viele Fragen: Wann und warum haben sich die Menschen hier niedergelassen? Wann war Berlin die einzige Inselstadt Europas und warum war Berlin geteilt? Was gibt es nur in Berlin und wieso gibt es so viel doppelt? Auf all diese Fragen und noch viele mehr gibt jetzt dieses Buch, eine Antwort für alle wissbegierigen Kinder, die mehr wissen wollen: „Mein Berlin-Buch“ von den Autorinnen Eva Boos und Dorothee Fleischmann.

Das Buch vermittelt auf lebendige Art und Weise Geschichte vor der Haustür und lädt zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Hauptstadt ein. Eva Boos und Dorothee Fleischmann stellen die Stadt an der Spree kenntnisreich, fantasievoll und spielerisch vor.

Die jungen Leser erfahren, wie die Stadt entstand, welche Menschen hier lebten und wer das Sagen hatte. Es geht um Essen und Trinken, Mode und Sport, Wohnkultur und Soziales und vieles mehr.

Insgesamt ist es also ein kreatives Sachbuch für Kinder, das Spaß macht und Lust weckt, einen Spaziergang in und durch die Geschichte ihrer Heimatstadt zu unternehmen. (saa)

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.