AFP-Team erfolrgeich in Redefin, Groß-Zimmern und Krumke

Das Springreiterteam des Berliner Unternehmers Andreas Fettchenhauer war auch am vergangenen Wochenende bei mehreren Turnieren am Start.

Thomas Kleis und Philipp Makowei waren bei der Hallenlandesmeisterschaft Redefin und sammelten mehrere Schleifen.

Schon am ersten Wettkampftag legte Thomas Kleis gut los. In einer Springpferdeprüfung Kl.A** wurde er auf Clavinius KH Zweiter der 2. Abteilung. Teamkollege Philipp Makowei wurde auf Donna Lottchen Vierter der 2. Abteilung. In einer Springpferdeprüfung Kl.L schaffte es Thomas Kleis aufs Treppchen und sicherte sich auf Walter 84 den 3. Rang. Philipp Makowei wurde in derselben Prüfung 6. der ersten Abteilung auf Caressina sowie 7. der zweiten Abteilung auf Catonka.

Am Folgetag wurde Kleis auf AFP’s Quick Vainqueur in einer Springprüfung Kl.M** 10. der zweiten Abteilung. Noch besser lief es für den Gadebuscher in einer Springprüfung Kl.S*, in der er nach einem fehlerfreien Ritt den ersten Platz auf AFP’s Questa Vittoria machte. Mit Silberpfeil M wurde er nach einem ebenfalls fehlerfreien Ritt 10. Auch Philipp Makowei konnte an diesem Wettkampftag Erfolge verbuchen. In einer Springprüfung Kl.M* wurde er nach einem fehlerfreien Ritt Vierter auf Stalypso`s Billy Jean M sowie Sechster auf Cortina Carlucci M – ebenfalls nach einem fehlerfreien Ritt. Noch besser lief es im Anschluss bei einer Springprüfung Kl.S*, in der Makowei auf Wallach Chivas Regal Zweiter wurde. Dasselbe Ergebnis erreichte das Duo im Anschluss bei einer weiteren Springprüfung Kl.S*.

Das Highlight wartete dann am letzten Wettkampftag! Beim Großen Preis, einer Springprüfung Kl. S mit Stechen wurde Kleis auf seiner Stute Fortune 17 nach einem fehlerfreien Ritt und einer Zeit von 38.44 Sekunden Zweiter. Philipp Makowei absolvierte den Parcour ebenfalls fehlerfrei und wurde auf Chelsea 96 Vierter.

Währenddessen war AFP-Amazone Amke Stroman beim Festival der Springreiter im hessischen Groß Zimmern. In einer Springprüfung Kl. M* blieb sie mit ihrer Stute Never Again fehlerfrei und wurde 7. Ein weiteres Mal platzierte sie sich in dieser Prüfung in den Top 15 auf Stute Carinja und wurde 12. In einer weiteren Springprüfung Kl. M* glänzte die Amazone erneut: Mit ihrer Stute Evita blieb sie fehlerfrei und wurde Erste der 2. Abteilung. Zuvor war sie bereits in der 1. Abteilung der Prüfung auf Wallach Fred Feuerstein fehlerfrei geblieben und belegte mit ihm Platz 3.

Charlotte Höing vertrat das AFP-Team beim Reitturnier im sachsen-anhaltinischen Krumke. In einer Springprüfung Kl. A** ritt sie auf der Stute Candida BS Z fehlerfrei und wurde Fünfte der 2. Abteilung.

 

Andreas Fettchenhauer: „Auch dieses Wochenende hat das AFP-Team wieder bei drei Turnieren glänzen können. Alle haben wieder sehr gute Leistungen gezeigt. Ich bin stolz auf mein Team!“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.