AFP-Team beim CSI** im niedersächsischen Damme

Vom 23. bis 26. Februar waren Amke Stroman, Thomas Kleis und Philipp Makowei aus dem Springreiterteam des Berliner Unternehmers Andreas Fettchenhauer beim CSI** im Reitsportzentrum Damme. Besonders die AFP-Amazone Amke Stroman konnte sich beim Turnier gegen die internationale Konkurrenz behaupten. Gleich am ersten Wettkampftag siegte sie nach einem fehlerfreien Ritt auf Lagerfeld 20 in einer CSI** Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit. Teamkollege Thomas Kleis blieb ebenfalls fehlerfrei und belegte auf Chades of Blue den neunten Rang. Bei einer CSI** Springprüfung Kl.S* nach Strafpunkten und Zeit (über 1,40m) wurde Stroman Dritte auf Goldorac und nach einem fehlerfreien Ritt Siebte auf Forchello. Thomas Kleis blieb ebenfalls fehlerfrei und wurde auf Silberpfeil M 14.

Am Samstag verpasst Amke in einer CSI** Springprüfung Kl.S* knapp die Top 10 und platzierte sich auf Lagerfeld 20 als 11. Eine sehr gute Leistung zeigte sie ebenfalls am Folgetag beim Großen Preis. Mit vier Fehlerpunkten beim Stechen schrammte Amke knapp am Siegertreppchen vorbei und belegte auf Forchello Rang vier. Ihr Teamkollege Thomas Kleis verpasste trotz einer fehlerfreien Runde das Stechen und wurde 18.

Teamchef Andreas Fettchenhauer: „Wir können mit der Leistung unseres Teams durchaus zufrieden sein. Unsere Reiter haben an den Wettkampftagen mehrfach fehlerfreie Ritte gezeigt, allein das veranschaulicht schon die Qualität unseres Team.“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.