Ausgezeichnet: Friede Springer erhält den Preis der Deutschen Gesellschaft

Der Preis der Deutschen Gesellschaft für Verdienste um die deutsche und europäische Verständigung wird im Jahr 2017 an Friede Springer verliehen, die am vergangenen Dienstag ihren 75. Geburtstag feierte. Die Gesellschaft würdigt ihr großes gesellschaftliches und soziales Engagement, das Eintreten für die deutsch-israelische Freundschaft und ihre Unterstützung für die politische Bildungsarbeit im Sinne der historischen Aufarbeitung. „Mit Friede Springer zeichnen wir eine Persönlichkeit aus, die sich in außerordentlicher Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht hat“, betonen Lothar de Maizière und Franz Müntefering. „Solch vorbildhafte Aktivitäten sollten zukünftig und gerade auch in politisch schwierigen Zeiten stärker gewürdigt werden“, erklären die beiden Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft e.V. in ihrer Begründung.

Der Preis der Deutschen Gesellschaft e.V. wird seit 2005 verliehen. Die Preisverleihung findet traditionell im Rahmen einer Feierstunde am 9.
November in Berlin statt. Preisträger waren u.a. Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Künstler Martin Walser und Armin Mueller-Stahl, Altbundespräsident Richard von Weizsäcker oder der heutige Präsident der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker. 2016 erhielt den Preis Bundestagspräsident Norbert Lammert.

Dr. h. c. Friede Springer ist Mehrheitsaktionärin und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Axel Springer AG sowie Gremienmitglied in einer Reihe gemeinnütziger Gesellschaften und Vereine. Sie ist Trägerin des Großen Bundesverdienstkreuzes und hat neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen im Jahre 2000 den Leo-Baeck-Preis des Zentralrats der Juden in Deutschland erhalten. Seit vielen Jahren engagiert sie sich mit den von ihr geleiteten Stiftungen für das Gemeinwesen. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.