Innensenator Geisel: Polizei Berlin ist und bleibt attraktiver Arbeitgeber

In den vergangenen Wochen gab es vermehrt Debatten, öffentliche Berichte und Behauptungen, dass die Berliner Polizei als angeblich unattraktiver Arbeitgeber ein Bewerberproblem habe. Mit einem Faktencheck tritt die Berliner Polizei dem konsequent entgegen und zeigt auf, wie sich die Situation wirklich darstellt.

„Die Berliner Polizei ist und bleibt ein attraktiver Arbeitgeber. Der Polizeiberuf – ein Beruf, der von Herausforderungen, Abwechslung und Teamarbeit lebt – ist bei jungen Schulabgängern weiterhin äußerst beliebt. In diesem Jahr bewarben sich 18.137 Menschen bei der Polizei Berlin, mehr als 2014, 2015 und 2016. Es ist nur folgerichtig, dass bei steigenden Einstellungszahlen auch die Zahl der Bewerber steigen muss, damit wir aus der Fülle der Kandidaten die besten Nachwuchspolizistinnen und –polizisten für die Hauptstadt gewinnen können“, erklärt Innensenator Andreas Geisel (SPD).

„Die rot-rot-grüne Koalition hat die Einstellungszahlen auf jährlich 1.200 Polizistinnen und Polizisten gesteigert. Das allein ist schon eine Verdreifachung bspw. im Vergleich zum Jahr 2008. Im neuen Doppelhaushalt 2018/19 werden allein bei der Polizei 795 neue Stellen geschaffen. Mit den hohen Einstellungszahlen und diesen neuen Personalstellen wird nicht nur das altersbedingte Ausscheiden von Polizisten aufgefangen, sondern der Personalbestand der Berliner Polizei wieder kontinuierlich erhöht. Das ist notwendig, um bestehende Personaldefizite auszugleichen und zugleich mehr Polizeipräsenz in der wachsenden Stadt Berlin zu zeigen. Es stimmt, dieser Personalaufwuchs wird einige Zeit in Anspruch nehmen, denn die Ausbildung der Polizistinnen und Polizisten dauert drei Jahre. Aber den kritisierenden Oppositionsparteien sage ich, dass die politische Leistung nicht im bloßen Beklagen des Status quo liegt, sondern in dessen beharrlicher Veränderung. Die hohen Einstellungszahlen der Polizei zeigen den deutlich veränderten politischen Willen der Koalition. Und die hohen Bewerberzahlen sprechen für seine Realisierbarkeit. In den Händen der erfolgreichen Bewerber von heute liegt Berlins Sicherheit der nächsten Jahre“, so Geisel.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.