25 Jahre Städtepartnerschaft: Michael Müller reist nach Moskau

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), wird auf Einladung des Moskauer Oberbürgermeisters Sergej Sobjanin vom 13. bis 15. März 2017 in die russische Hauptstadt reisen. Berlin und Moskau sind seit 1991 durch eine Städtepartnerschaft verbunden.

Schwerpunkt des Reiseprogramms sind kulturelle Begegnungen, der akademische Austausch, Gespräche über Verkehrs- und Stadtplanung und mit Start-up-Unternehmen sowie Treffen mit Vertretern der Zivilgesellschaft und von Nichtregierungsorganisationen. Ein weiterer Höhepunkt des Besuchs wird am Montagnachmittag die Unterzeichnung eines Memorandums im Blauen Saal des Moskauer Rathauses sein, in dem Berlin und Moskau der Partnerschaft weitere Impulse geben wollen. Dieses Memorandum aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft, führt alle relevanten Arbeitsgebiete auf und soll neue Projekte anstoßen. Im Anschluss lädt Oberbürgermeister Sobjanin im Roten Saal des Rathauses zu einem Essen.

„Ich freue mich, dass wir mit diesem Memorandum neue Akzente in den Beziehungen zu unserer Partnerstadt Moskau setzen können. Unser gemeinsames Ziel ist: Wir wollen die Zusammenarbeit verstärken und vor allem eines erreichen – das Gespräch, den Erfahrungsaustausch zwischen den Menschen und Institutionen in beiden Städten“, erklärte Müller. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.